Pfarrgemeinderat der Pfarrei St. Peter und Paul
zu Lindenberg
im Allgäu


Definition - Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat ist das "Leitungs- und Beratungsgremium" der Pfarrei. Durch eine demokratische Wahl überträgt die Pfarrgemeinde den Mitgliedern des Pfarrgemeinderats das Mandat, Verantwortung für das Ganze der Pfarrei zu übernehmen.
Im "pluralen Feld" des Glaubenszeugnisses und ehrenamtlichen Engagements in einer Pfarrei ist der Pfarrgemeinderat das Gremium, in dem zum einen die vielfältigen Dienste in Liturgie, Verkündigung und Diakonie zusammenlaufen und vernetzt werden und zum anderen nach den Herausforderungen und Aufgaben in Gesellschaft und Politik gefragt wird. Um es in den Worten des II. Vatikanischen Konzils zu sagen: Der Pfarrgemeinderat ist das anerkannte Organ zur Koordinierung des Laienapostolats. Ihm Pfarrgemeinderat ist der Gedanke vom gemeinsamen Priestertum institutionalisiert. Das heißt: Die Mitglieder des Pfarrgemeinderats machen die Mitverantwortung aller Gläubigen zum Aufbau einer lebendigen Pfarrei sichtbar. Sie haben ein Mandat der gesamten Gemeinde; sie sind nicht Vertreterinnen und Vertreter einzelner Interessensgruppen, sondern tragen gemeinsam mit dem Pfarrer in der Vielfalt des Zeugnisses Verantwortung für die Einheit der Sendung der Kirche Jesu.



Wege zum Glauben


Mitglieder  Pfarrgemeinderates sind:

Giray Lucia

Kraft Josef

Miller Hans-Peter

König Elisabeth

Huber Arthur

Eckart Monika

Hille Brigitte

Huber Erich

Stiefenhofer Michael

Fink Maria

Sr. Gervasia Baldinger

Mayer Gerda

Holz Franz

Pfanner Klara

Karneth Emmi

Urbatzka Lisa

Wanderung des PGR



und trotz frostiger Temperaturen      i m m e r     g u t     d r a u f